about

Hey, Kunstinteressierte, herzlich willkommen auf meiner relaunchten Website!                 am klein

Schwierig mich selbst zu beschreiben … bunt … farbenfroh … aber auch still … nachdenklich .. immer offen … flexibel … und neugierig auf das Leben und die Kunst. Und das seit 2. Juni 1966 …

Mein Werdegang?! Ich bin auf dem Weg!

Bin so zu sagen mit dem Pinsel und der Kamera auf die Welt gekommen und habe mich schon in meiner Kindheit hauptsächlich mit zeichnen, malen und fotografieren beschäftigt. Und hatte das große Glück von meinen Eltern sehr gefördert und unterstützt zu werden. Nach der Matura 1984 erfüllte ich mir einen Berufswunsch und durfte bei meinem Vater eine Goldschmiedelehre absoliveren. Parallel dazu studierte ich Mathematik und Physik … das ganze Leben und auch die Kunst besteht aus 0 und 1 ….

Viele Workshops und Kurse folgten bei mehr oder weniger namhaften Künstlern, wobei nicht immer die namhaften die waren, bei denen ich am meisten gelernt habe! 1982 begann ich in einer  Gruppe verschiedenster Künstler mit der Aktmalerei … und seitdem lässt mich der Mensch in der Kunst nicht mehr los.

Ich habe mich oft gefragt: „Warum die Malerei und die Fotografie?“ Sie sind meine Möglichkeit, eine Form der Sprache auszuleben, die keiner Worte bedarf und die dem Betrachter allen Spielraum zu seiner eigenen Interpretation, Gefühlen und Geschichte frei lässt.

Und deshalb steht auch der Mensch im Mittelpunkt meines Schaffens, hier transportiere ich zudem noch eine zusätzliche nonverbale Kommunikation, nämlich die zwischen meinem Modell und mir. Dem Betrachter stehen alle Möglichkeiten der Interpretation dann offen und auch daraus seine eigene Geschichte zu machen.

Was ist speziell an mir? Ich bin eine „Menschensammlerin“, fange Momente ein, die sich hinter den Kulissen der menschlichen Fassade oder sich gerade ohne Zutun des Menschen abspielen und mache sie sichtbar – für das Modell, den Betrachter und nicht zuletzt mich selbst. Ich friere Bruchteile einer Sekunde ein und mache sie für andere sichtbar.

Erste Austellung war 1986, seither folgten regelmässig Ausstellungen im In- und Ausland. Letzte Events 2013 eine  Künstleraktion im Rivergate zum Thema „Leben und Arbeiten in der Brigittenau“ – 10 Künstler malten einen Monat lang ein Bild vor Ort (zu finden in der Galerie unter Art-People) und kurz danach der Atelierrundgang des Q202, bei dem ich 3 Tage im Rivergate das Tryptichon „Der Dieb“ (zu finden in der Galerie unter Art-Portraits) gemalt habe. Im Sommer durfte ich ein wunderschönes, altes Familienwappen der Familie Christian überdimensonal groß auf eine Hauswand malen.

Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar. – Paul Klee

In diesem Sinne, viele schöne Eindrücke auf meiner Site,

lga kleinAndrea Martinek

/x/details.png